crazyvanyLove is a feeling,
which causes pain.
Pain is a feeling,
which causes hate.
So love is a feeling,
which causes hate.
I've always known...
And still do I fall in love...
Though I don't wanna hate...

  Startseite
 
  Neues
  Altes
 
  Klick it!
 
  Es war einmal: [ Jemand ]
  Es war einmal: [ Sie und Ich ]
  Es war einmal: [ Beschäftigungen ]
 
  || Mistress ||
  || Mein Leben ||
  || Liebe ||
  || Mein Schatz ||
  || Die Wichtigsten ||
  || This Night ||
  || Music ||
  deutsch
  || [ Gedanken und Gedichte ] ||
 
  Book
  Talk2Me
  Interest

 


If you would be the only one
to save me from death
just by telling me
that you care for me
and that you want to be with me
Would you do it?
If yes, do it now
Because I'm almost dead...
inside...



http://myblog.de/crazyvany

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
||[ Ein bisschen deutsche Poesie ]||


Wenn nicht
Wenn ich deine Augen nicht gesehen hätte,
wüsste ich nicht, was Liebe ist.
Wenn ich deine Stimme nicht gehört hätte,
wüsste ich nicht, was Liebe ist.
Wenn ich deine Lippen nicht geküsst hätte,
wüsste ich nicht, was Liebe ist.
Wenn ich dich nicht erlebt hätte,
wüsste ich nicht, was Liebe ist.
Wenn ich nicht wüsste, was Liebe ist,
wüsste ich nicht, was Leben ist.
Ich würde nicht wissen wollen, was Leben ist,
wenn ich nicht dein wäre.


Schau mir in's Gesicht
Schau mir in's Gesicht -
Dann siehst du: Ich lache ohne dich!
Schau mir in's Gesicht -
Dann siehst du: Mir geht es gut!
Schau mir in's Gesicht -
Dann siehst du: Ich brauch dich nicht!

Doch schau mir nicht in die Augen -
Denn dann siehst du: Innerlich weine ich.
Schau mir nicht in die Augen -
Denn dann siehst du: Eigentlich brauche ich dich...
Schau mir nicht in die Augen -
Denn dann siehst du: Ich weine Blut.

Normale Tränen sind nicht genug,
sie zeigen nicht meinen Schmerz.
Darum weine ich reines Blut,
zeige damit, dass auch weint mein Herz.
Du bist so einfach gegangen,
gegangen ohne ein Wort.
Doch du bist noch in meinem Herzen,
bitte, sprich mit mir, nur ein Wort!
Sag mir nur,
warum bin ich nun allein?
Sag mir nur,
warum bin ich nun so klein?
So klein und wehrlos in der großen Welt,
wo keiner meine Tränen erkennt.
So klein und wehrlos in der großen Welt,
wo mein Herz vor Leid verbrennt.
Leidet und brennt,
weil du nicht bei mir bist.
Stirbt in den Flammen,
weil es dich vermisst.


Der weinende Engel
Ich liege in einem engen Raum -
es ist dunkel.
Neben mir sitzt ein Engel -
er weint.
"Warum weinst du?", frage ich -
mit leiser Stimme.
Er hebt den Kopf -
seine Tränen sind blutig.
"Warum ich weine?
Weißt du das denn nicht?",
erwidert er -
mit traurigem Blick.
"Nein", antworte ich -
unwissend.
"Ich beweine deinen Tod",
erklärt er -
und schließt meinen Sarg.
Ich schließe die Augen -
erleichtert.
Doch dann wache ich auf -
weinend.
Denn mir ist klar -
ich lebe noch immer.


Mit allen Sinnen
Du siehst mich -
mit den Augen.
Denkst, es geht mir gut.
Du hörst mich -
mit den Ohren.
Denkst, es geht mir gut.
Du sorgst dich um mich -
in deinen Gedanken.
Denkst, es geht mir gut.
Du sagst, du würdest dich für mich interessieren -
und denkst, es geht mir gut.

Doch würdest du dich für mich interessieren,
würdest du mich sehen -
mit deiner Seele.
Du würdest mich hören -
mit deinem Herzen.
Du würdest dich um mich sorgen -
und die Sorge fühlen.
Du würdest mich fühlen -
in Gedanken, auch wenn ich nicht bei dir bin.

Und du würdest merken:
Es geht mir schlecht.
Und du würdest mich trösten, indem du da wärest.
Du würdest merken, dass es mir schlecht geht,
weil ich allein bin -
unter Menschen, die...
...mich mit den Augen sehen.
...mich mit den Ohren hören.
...sich in Gedanken um mich sorgen.
...mich höchstens mit den Händen fühlen.
...und denken, es geht mir gut.

Doch du merkst es nicht,
weil du dich nicht für mich interessierst -
nicht mit all deinen Sinnen.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung